Ulocladium Schimmelpilzbelastung

Ulocladium ist ein schnell wachsender Schimmelpilzstamm, der häufig in Innenräumen vorkommt. Es benötigt mehr Wasser als einige andere Schimmelpilzstämme und entwickelt sich oft, nachdem ein Haus überflutet wurde oder erhebliche Wasserschäden erlitten hat. Es ist oft in Badezimmern, Kellern und Küchen sowie auf Tapeten, bemalten Wänden und anderen bemalten Oberflächen zu finden.

Der Schimmel kann braun, grau oder grünlich-schwarz erscheinen und hat eine wildlederartige Textur. Es wächst oft zusammen mit anderen Arten von Schimmel, wie Chaetomium, Fusarium und Stachybotrys, auch bekannt als Schwarzschimmel.

Schäden an Ihrem Haus durch Ulocladium

Wie alle Schimmelpilzstämme kann auch dieser Schäden an Ihrem Haus verursachen. Es gibt viele Materialien, aus denen Schimmel nicht ausreichend entfernt werden kann, einschließlich Tapeten und Trockenbau, daher müssen diese Materialien entfernt und ersetzt werden. Schimmel kann auch erhebliche strukturelle Schäden an Häusern verursachen, wenn er nicht kontrolliert wird. Sie können diesem Link folgen, um mehr darüber zu lesen, wie Schimmel ein Haus beschädigt.

Da dieser Schimmelpilzstamm schnell wächst und sich ausbreitet, ist es wichtig, schnell zu handeln, um ihn aus Ihrem Haus zu entfernen, bevor der Schaden zu groß und die Reparatur extrem kostspielig wird.

Denken Sie daran, dass dieser Schimmelpilzstamm häufig in Häusern mit erheblichen Wasserschäden vorkommt und häufig zusammen mit anderen Schimmelpilzarten wächst.

UlocladiumSchimmel an der Kellerwand

Gesundheitsproblem im Zusammenhang mit Ulocladium

Wie alle Schimmelpilzstämme kann dieser gesundheitliche Probleme verursachen, einige von ihnen geringfügig, einige von ihnen sehr ernst.

Es ist ein bekanntes Allergen und kann Heuschnupfen-ähnliche Symptome wie Husten, Niesen, laufende Nase, Kopfschmerzen, verstopfte Nasennebenhöhlen und juckende, tränende Augen verursachen. Menschen mit anderen Umweltallergien und Menschen mit Atemwegserkrankungen wie Asthma können am stärksten betroffen sein. Over-the-Counter-Allergie-Medikamente könnten eine gewisse Erleichterung bieten, aber wenn Sie weiterhin Schimmel im Haus ausgesetzt sind, werden Sie weiterhin Symptome erleben und sie werden sich wahrscheinlich im Laufe der Zeit verschlechtern.

Es ist auch bekannt, dass dieser Schimmelpilzstamm Augeninfektionen und Hautinfektionen verursacht, insbesondere bei immunsupprimierten Patienten, wie denen, die sich einer Chemotherapie unterziehen, denen, die sich einer Organtransplantation unterzogen haben, denen mit HIV oder AIDS und denen, die bestimmte Medikamente einnehmen. Wenn Sie oder ein Mitglied Ihres Haushalts eine Erkrankung haben, die das Immunsystem beeinträchtigt, ist es besonders wichtig, dass der Schimmel so schnell wie möglich aus Ihrem Haus entfernt wird.

Denken Sie daran, dass dieser Schimmelpilzstamm häufig zusammen mit Stachybotrys wächst, einem Schimmelpilzstamm, der mit größerer Wahrscheinlichkeit ernsthafte Gesundheitsprobleme verursacht. Sie können mehr über gesundheitliche Probleme im Zusammenhang mit Stachybotrys lesen.

Wenn Sie gesundheitliche Probleme haben, von denen Sie glauben, dass sie durch Schimmelpilz verursacht werden könnten, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie zu Hause Schimmelpilzen ausgesetzt waren und, wenn Sie wissen, welche Art oder Arten von Schimmelpilzen Sie ausgesetzt waren.

Wenn Sie Ulocladium in Ihrem Haus haben

Wenn Sie irgendeine Art von Schimmel in Ihrem Haus haben, müssen Sie es loswerden, und je früher Sie es tun, desto besser. Wenn Schimmel durch Überschwemmungen entsteht, insbesondere wenn es möglich ist, dass das Wasser mit Abwasser oder einem anderen gefährlichen Stoff kontaminiert ist, empfiehlt die US-Umweltschutzbehörde (EPA), einen Fachmann für Schimmelpilzsanierung hinzuzuziehen. Die Environmental Protection Agency schlägt auch vor, einen Fachmann anzurufen, wenn Sie schimmelbedingte Gesundheitsprobleme haben, um eine Verschlechterung Ihres Zustands zu vermeiden.

Wenn der Schimmel in Ihrem Haus durch Überschwemmungen entstanden ist und Sie eine Hochwasserversicherung haben, kann die Versicherung Ihres Hausbesitzers die Kosten für die Schimmelsanierung übernehmen. Wenn sich die Form nach einer anderen Art von Wasserschaden entwickelt hat, der von der Versicherung Ihres Hausbesitzers abgedeckt wird, z. B. einem Rohrbruch in der Wand, kann Ihre Versicherungspolice auch die Schimmelsanierung abdecken. Wenden Sie sich an Ihren Versicherungsvertreter, um herauszufinden, ob Ihre Police die Schimmelpilzsanierung in Ihrem Fall abdeckt.

Auch wenn Sie die Schimmelpilzsanierung selbst durchführen möchten, empfehlen wir Ihnen, eine kostenlose Beratung bei Ihnen zu Hause mit einem erfahrenen Schimmelpilzsanierer zu vereinbaren. Er oder sie wird Ihr Haus besuchen, auf Schimmel untersuchen und Sie über die zu erledigende Arbeit beraten. Wenn die Schimmelpilzsanierung durch die Versicherungspolice Ihres Hausbesitzers abgedeckt ist, kann er Sie bei der Einreichung Ihres Anspruchs unterstützen. Und selbst wenn Sie sich entscheiden, die Arbeit selbst zu erledigen, profitieren Sie von einer kostenlosen Expertenberatung. Folgen Sie diesem Link, um erfahrene Fachleute für Schimmelpilzsanierung zu finden, die kostenlose Konsultationen zu Hause in Ihrer Nähe anbieten.

Kehren Sie von Ulocladium zu unserer Hauptseite für Formentypen zurück

Referenz: EPA

Datenschutz Disclaimer Kontaktieren Sie uns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.